Kupferdiebstahl Alamierungssystem (22 BEL 18 01)

Durch Kupferdiebstahl in Umformerstationen entstehen jährlich enorme Kosten für die Energieunternehmen. Um den Diebstahl schnellst möglich erfassen zu können, entwickeln wir ein System welches die Teilströme pro Phase misst und diese vergleicht. Dadurch ist es uns möglich einen Kupferdiebstahl zu erkennen, selbst wenn das Netz nicht unterbrochen wird. Über einen Mikrokontroller und ein GSM –Modul wird bei einem Diebstahl ein Signal an einen beliebigen Empfänger übermittelt.

Golfwagen-FollowMe (22 BEL 18 02)

Für den Golfsport wird viel Equipment benötigt. Hierfür benutzt ein Großteil der Golfer sogenannte Trolleys zum Schieben ihrer Ausrüstung. Der Trend geht immer mehr zu elektrisch betriebenen Golftrolleys, welche das Befördern der Ausrüstung erleichtern, um die Konzentration auf der Golfrunde hoch zu halten. 

Ziel ist es, ein komfortables Transportmittel zu entwickeln, welches über ein passendes Sensorsystem seinem Besitzer über große Teile des Platzes autonom folgen soll. 

Einsatzbereitschaftsüberwachung - Feuerwehrfahrzeug (22 BEL 18 03)

Um die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr sicherzustellen, müssen die Fahrzeuge rund um die Uhr fahrbereit sein. Dies ist dann gegeben, wenn genügend Druckluft im Bremssystem ist. Um Kompressor-Ausfälle und das nichtanschließen der Druckluftleitung zu überwachen, wird ein System entwickelt, welches bei zu geringem Luftdruck im Bremssystem des Feuerwehrfahrzeuges einen Alarm auslöst. Weiters wird die Fahrzeug- und Hallentemperatur überwacht, um ein gefrieren des Löschwassers zu vermeiden. Die Daten werden auf einen PC übertragen, gespeichert und visualisiert.

Lärmpegelmessung (22 BEL 18 04)

Lärm macht krank. Und wer will sich schon eine Wohnung oder ein Grundstück an einem lärmbelasteten Ort kaufen ? Der Makler spaziert an einem ruhigen Tag zur Besichtigung – aber ist das Objekt wirklich eine Ruhelage ?

Konkrete Antwort auf diese Frage bietet eine längerfristige Lärmpegelmessung, die den aufsummierten Störschall – z. B. Verkehrsgeräusche – durch ein Tageslärmprofil ausgibt. Aber auch kurzzeitige Störspitzen müssen ablesbar sein, etwa das Moped des Postzustellers.

In einer Machbarkeitsstudie soll in der vorliegenden Diplomarbeit „Lärmpegelmessung“ anhand des Verkehrslärms auch auf die Anzahl der vorbeifahrenden Fahrzeuge hochgerechnet werden, sowie auf die Fahrzeugart (LKW, PKW oder Motorrad).

Variometer - Geschwindigkeitsmessung für Fluggeräte (22 BEL 18 05)

Für diverse Flugsportarten ist es wichtig permanent mit relevanten Flugdaten versorgt zu werden, um Thermiken und Aufwinde effektiv nutzen zu können.

Ziel des Projektes ist es, ein Variometer zu entwickeln, das dem Piloten ein Steigen/Sinken mittels akustischem Signal mitteilt. Weiters werden die geflogene Strecke, bestes Steigen/Sinken, aktuelle und maximale Höhe und weitere Daten auf ein Speichermedium aufgezeichnet, welche bei der Bodenstation ausgelesen werden können. Außerdem wird optional eine App entwickelt, welche das Datenmaterial vom Variometer mittels Bluetooth in Echtzeit auf ein Smartphone sendet und dort grafisch darstellt.

Temperatur-Messsystem (22 BEL 18 06)

Erwärmungsprüfungen sind ein wesentlicher aber zeitaufwendiger Bestandteil der Dimensionierung von Produkten. Für die Firma „Auer Signal GmbH“ - einer der weltweit führenden Hersteller von Signalgeräten - soll ein Prototyp für ein „Temperatur-Messsystem“ entwickelt werden, dass eine vollständige Erwärmungsprüfung an Geräten automatisch durchführen kann. Das Messsystem bewegt das zu prüfende Signalgerät in die gewünschte Position, startet das Messobjekt, regelt die Heizplatten für die Umgebungstemperatur und anschließend wird die Temperaturmessung aktiviert. Durch die Automatisierung des Ablaufes wird der Messvorgang wesentlich vereinfacht. Die Steuerung, Regelung und Auswertung erfolgt mittels LabVIEW und Modulen von National Instruments.

ÖBB-Bewegungsüberwachung (22 BEL 18 07)

Da die ÖBB mit dem Problem konfrontiert ist, dass Züge und Gebäude besprayed werden, will man mit einem Videoüberwachungssystem unbefugte Personen vom Eigentum der ÖBB fernhalten.

Dieses System erkennt mit Hilfe von Kameras Bewegungen in der Größe eines Menschen und sendet Bilder an die Leitstelle. Die Leitstelle kann an Hand der Bilder Maßnahmen ergreifen.

Gegebenenfalls können unbefugte durch einen Folgeton verscheucht werden.

Optional kann auch mit einem Smartphone auf die Überwachungskameras zugegriffen werden.

Sprachausgabe für beeinträchtigte Personen (22 BEL 18 08)

„Auch wenn du nicht sprechen kannst, hast du viel zu sagen“.

Lass’ dir von einem lieben Freund, wichtige Wörter auf das Sprachausgabesystem sprechen. Danach kannst du mit einfachen Bewegungen den Assistenten bedienen. Er spricht aus, dass was dir am Herzen liegt. Du kannst deine Bedürfnisse ausdrücken und er hilft dir, dich in deiner Umgebung besser zurecht zu finden.

Buchungssystem für Funktionsräume (22 BEL 18 09)

Das Ziel des Projekts ist eine Computerprogramm zu entwickeln, mit der man Funktionsräume einer Schule reservieren kann. In einer Datenbank werden die Informationen der Nutzer, Räume und Reservierungen gespeichert. Man unterscheide zwischen drei verschiedene Nutzer: Lehrer, Schüler und Administrator. Lehrer dürfen einen Raum "beantragen", Administrator "genehmigen" und Schüler können nur nachsehen, welche Räume frei/belegt sind. Die Eingabe erfolgt mit einem Stundenplanraster der Schule.

Intelligente Türsprechanlage (22 BEL 18 10)

Viele Hausbesitzer besitzen eine Türsprechanlage, doch was wenn man es sich gerade im Garten bequem gemacht hat und das Klingeln nicht hört? Der Zustelldienst trifft einen nicht an weil man nicht zuhause ist?
Durch diese Sprechanlage erhält der Benutzer eine Benachrichtigung auf sein Smartphone sobald die Türklingel aktiviert wird. Durch Bild- und Tonübertragung  auf das Smartphone kann mit der Person vor der Tür in Echtzeit interagiert werden oder auch die Tür über bereitgestellte Kontakte gesteuert werden.
Bei einer verpassten Benachrichtigung wird automatisch ein Screenshot erstellt, um nachvollziehen zu können, wen man verpasst hat.

Autarker Zeitserver (22 BEL 18 11)

In vielen Bereichen des öffentlichen Lebens werden zentral gesteuerte Uhren verwendet. Dazu werden sogenannte Nebenuhren mittels Impulsen oder per Datentelegramm von einer Hauptuhr angesteuert. Diese Uhren werden meistens via DCF77 oder GPS synchronisiert. Neben den physikalischen Uhren, werden auch Computernetzwerke mit dieser Uhrzeit versorgt.

Das Ziel ist, ein mikrocontrollerbasierendes, autarkes System, ohne Anbindung an öffentliche Netze, zu entwickeln. Die Basis des Projektes ist ein GPS – Modul für die Ermittlung der exakten Atomzeit. Mit einem NTP – Server wird die Uhrzeit bereitgestellt. Da die Netzwerksicherheit einen immer höheren Stellenwert bekommt, ist eine Lösung ohne Anbindung an fremde Netzwerke für viele sensible Anwendungen erstrebenswert.