WERKSTÄTTE
WERKSTÄTTE

Liebe Besucherin, lieber Besucher!

Danke dass Sie auch in der Werkstätte vorbeischauen!

Die „Fachpraxis“ ist ein Kernelement des Unterrichtes an berufsbildenden Schulen in Österreich. Die Werkstätte erfüllt eine der Hauptaufgaben unseres Schultyps: den Schülerinnen und Schülern das in der Theorie erworbene Wissen im wahrsten Sinn des Wortes „begreifbar“ zu machen. Die Werkstätte ist somit das Aushängeschild der HTL Ausbildung.

Das in der Theorie aufgebaute Wissen über Komponenten der Elektrotechnik und Elektronik sowie deren Software wird in den Werkstätten erstmals zum Leben erweckt. Hier merkt man, dass Theorie doch nicht so grau ist, wie sie einem im Unterricht erschienen ist - sie funktioniert!

Erst diese Verzahnung von Theorie und Praxis bietet alles was einen schülerzentrierten Unterricht ausmacht. In der praktischen Umsetzung wird das Theoriewissen vertieft, es werden die eigenen handwerklichen Fähigkeiten gestärkt und es wird Erfahrung für das spätere Berufsleben gesammelt.
Dies ist ein nicht zu unterschätzender Vorteil gegenüber anderen Schultypen. Unsere Absolventinnen und Absolventen erwerben damit viele Berufsberechtigungen. Das ist einer der Gründe, weshalb sie hervorragende Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben.

Highlights

Der Unterricht soll möglichst lebensnah gestaltet sein.
Er soll nicht nur ein technisches Umfeld bieten, in dem Experimente möglich sind.
Er soll auch ein soziales Umfeld bieten, das die Persönlichkeit stärkt.

Fach-Kompetenzen

Die Werkstätte wird aufgrund ihrer Größe im Hinblick auf Räumlichkeiten, Maschinen und Geräte sowie der Anzahl der Lehrkräfte als eigene Abteilung geführt.

Die Werkstätte ist ein entscheidender Faktor im Ausbildungsangebot jeder Fachabteilung. Sie gliedert sich in unterschiedliche Know-How - Bereiche, um den unterschiedlichen Kompetenzen der einzelnen Abteilungen gerecht zu werden:

  • Abteilung Elektrotechnik (HET, FET)

       Elektroinstallation, Elektronik, Werkstoffbearbeitung, Computer-, Kunststoff-, Steuerungstechnik, speicherprogrammierbare Steuerungen

  • Abteilung Elektronik und Technische Informatik (HEL, FEL)

       Hardwareentwicklung, Messtechnik, digitale Systeme, Computersysteme, HF-Technik, Kommunikationssysteme

  • Abteilung Informationstechnologie (HIT)

       Computer Hard- und Software, Netzwerkinstallation, -administration

  • Abteilung Informatik (HIF)

       Computer Hard- und Software, Netzwerkkonfiguration

  • Abteilung Abendschule (BEL)

       Werkstoffbearbeitung, Praxisbezug Technische Informatik und Telekommunikationstechnik
 

Es werden in den ersten zwei Klassen aller Schultypen auch nicht zum Fach gehörende Ausbildungen
wie mechanisch Werkstätte oder Kunststofftechnik angeboten. Das erweitert den Horizont und steigern das
Verständnis für andere Tätigkeiten und Berufe.

Für Fragen und Informationen

Werkstättenleiter

Uli Sax

Raum:              P110
Telefon:            +43 1 20105 - 500
email:               werk@htl-donaustadt.at